Das Header-Bild zeigt einen Monteur bei der Montage einer Kälteanlage der SILOXA Cooling GmbH
Abbildung des Eurochillers WPA Techno der SILOXA Cooling GmbH

Leistungsstarke Kaltwassersätze

SILOXA Cooling bietet zur Kühlung industrieller Prozessabläufe und zur Kaltwassererzeugung eine große Auswahl leistungsstarker Chiller mit Luft- und Wasserkühlung.
Abbildung des Eurochillers WPA Techno der SILOXA Cooling GmbH

Darüber hinaus lassen sich diese Kaltwassersätze durch zahlreiche Ausstattungskomponenten optimal an die individuellen Kundenbedarfe anpassen. Aufgrund eines besonders energieeffizienten Betriebs der Chiller können bei der Prozesskühlung die Betriebskosten auf ein Mindestmaß reduziert werden. Allgemein bietet ein Kaltwassersatz der SILOXA Cooling den Vorteil, dass industrielle Anwender für ihre Prozesse vor Ort einen Kühlwasseranschluss bereitstellen können, ohne dass jedoch ein zentraler Kühlwasserkreislauf vorhanden sein muss. Auch Leitungswasser muss nicht permanent zur Verfügung stehen. Sämtliche Kälte­maschi­nen von SILOXA Cooling sind sehr kompakt gebaut und bieten somit selbst bei beengten Platzverhältnissen eine optimale Kühl-Lösung.

Wissenswertes über unsere Chiller

Mit unseren hoch­effi­zien­ten Kälte­maschinen lassen sich deut­liche Energie­einspa­rungen er­zielen, da die Kalt­wasser­sätze über bes­te und zuver­lässig­ste Kompo­nenten wie hoch­wertige Kon­densa­toren, Ver­dampfer oder Kompres­soren ver­fügen. In der Regel kommt bei der Küh­lung Wasser zum Einsatz. Bei Bedarf kann aber auch Frost­schutz­mittel, Öl oder deionisiertes Wasser als Umlauf­medium für den Kreis­lauf eingesetzt werden. Die eigent­liche Prozess­kühlung erfolgt dabei über den Wärme­tauscher, den so­genann­ten Ver­dampfer.

Kalt­wasser­sätze der SILOXA Cooling kommen in der Regel überall dort zum Ein­satz, wo konstante Wasser­tempera­turen benötigt werden. Sämtliche Geräte sind gemäß UVV VBG 20 und CE-Richtlinien auf­gebaut und wer­den ab Werk betriebs­bereit aus­geliefert. Bei allen thermo­dyna­mischen Kühl­prozessen wird Prozess- und Umgebungs­wärme aufgenommen, transportiert und zu­verlässig wieder abgegeben. Somit ist ein Kaltwassersatz ein wesent­licher Bestand­teil von Produktions­prozessen. Mit den zu­verlässigen Chillern von SILOXA Cooling lassen sich Stand­zeiten re­duzieren und Produktions­durchsätze gleich­zeitig opti­mieren.

Kalt­wasser­sätze für ver­schie­dene Leis­tungs­bereiche

Nie­dri­ger Leis­tungs­bereich

Die Eurochiller der Serie WLA Compact der SILOXA Cooling GmbH wurden von unse­rem lang­jährigen Lieferan­tenpart­ner auf Grund­lage einer enormen Praxis­erfahrung entwickelt und immer wei­ter verbessert. So konn­ten durch um­fang­­rei­che Modi­fikationen die Kälte­leistung insgesamt erhöht und die Wirtschaft­lichkeit und Betriebs­sicherheit weiter verbessert werden.

Alle Kompo­nenten der Kälte­maschi­nen wie der Kälte­mittel- und der Wasser­kreislauf oder die Elektro­technik sind in einem robus­ten Gehäuse verbaut. Die anschluss­fertigen und geprüf­ten Prozess­kühler sind bereits in der Grund­version komplett ausge­stattet. Für indi­vidu­elle Wün­sche bietet SILOXA Coo­ling zusätz­lich umfang­reiche Option­en.

Mittlerer Leistungsbereich

Auch bei den beiden Modell­reihen WRA Vertical und WLA Precision ist es uns gemein­sam mit unserem Lie­feranten in den ver­gange­nen Jahren immer wieder gelungen, die Kälte­leistung, Wirtschaft­lichkeit und Betriebs­sicherheit der Chiller weiter zu ver­bessern und so eine effi­ziente Kalt­wasser-Rück­kühlergene­ration zu konzi­pieren.

Auch die Kalt­wasser­sätze des mittleren Leistungs­bereichs bestehen aus den Kompo­nenten Kälte­mittel­kreis­lauf, Wasser­kreis­lauf und Elektro­technik und sind in einem mas­si­ven Me­tall­­gehäu­se verbaut. Für die eigent­liche Prozess­kühlung können ne­ben Was­ser auch Frost­­schutz­­mittel, Öl oder deionisiertes Wasser zum Einsatz kommen.

So funktioniert der Wasserkreislauf unserer Kaltwassersätze

Sämt­liche Kompo­nen­ten des Wasser­kreis­laufes bestehen selbst­verständ­lich aus nicht ros­tenden Materialien. Eine hy­drau­lische Ent­koppe­lung des Wasser­kreis­laufs vom eigent­lichen Kälte­kreis­lauf sorgt in der indus­triellen Fer­tigung für viele Einsatz­gebie­te. Für das rei­bungs­lose Funk­tio­nieren sor­gen eine Um­wälz­­pumpe, ein Pumpen­mano­meter, ein Pumpen­überström­ventil zum Schutz der Pumpe, die kom­plet­te Ver­rohrung sowie eine diffusions­dichte und lei­stungs­­starke Iso­­lie­rung.

Der Wasser­kreislauf der Kaltwassersätze ist für einen de­finier­ten Volumen­strom und Druck ausge­legt. Für Sonder­wünsche wie beispiels­weise einen höheren Druck oder mehr Volumen­strom bietet SILOXA Cooling unter­schied­liche Pumpen oder ent­sprechen­de Kompo­nenten an. Glei­ches gilt für die kühlenden Umlauf­medien im Chiller. Auf Kunden­wunsch reali­sier­bar sind aber auch Aus­füh­rungen als Durch­lauf­kühler, die ohne einen Tank oder auch ohne eine Pumpe auskommen. Die exak­te Tempe­ratur­regelung erfolgt bei allen Eurochillern über einen mikro­prozessor­gesteuerten digi­talen Tempe­ratur­regler. Sämt­liche Kalt­wasser­sätze von SILOXA Cooling sind für die Auf­stellung in Ge­bäu­den ge­eignet. Bei Bedarf ist aber immer auch eine ent­sprechende Außen­auf­stellung möglich. Damit Sie genau die Kälte­maschine konfigurieren können, die Sie für Ihre indi­viduellen Anfor­derungen benö­tigen, bieten wir Ihnen für die Chiller der SILOXA Cooling um­fang­­rei­che Zubehör- und Ausbau­optionen.